calendar

Wichtige Termine!

Wichtige Termine und Veranstaltungen findest du hier

mehr
world

Wichtige Links

Wichtige Links der FOS/BOS findest du hier

mehr

cursor

Downloads

Allgemeine, wichtige Downloads findest du hier

mehr

 

Aus der PNP vom 30.07.2020

Wegen Corona: Doppelte Entlassfeier an der FOS Regen

Von Thomas Stangl

abschlussfeier 1920 10Regen. „Dieses Zeugnis, was ihr heute verliehen bekommt, das ist euer Türöffner, das ist eure lebenslang gültige Eintrittskarte“. Oberstudienrat 
Andreas Loibl war es, der die Abschlussfeier der Fachoberschule Regen mit diesen Worten eröffnete. Und es war eine besondere, vor allem aber ungewöhnliche Feier, weil diese gleich doppelt stattfand: Wegen der Maximalanzahl von 100 Personen, die sich aufgrund geltender Regelungen und der Größe in der Aula darin aufhalten dürfen, musste man den Rahmen der Feierlichkeiten deutlich verändern. Somit wurde die Abschlussfeier kurzerhand in zwei Schichten aufgeteilt: Zuerst waren die Klassen 12aS und 12aT an der Reihe, gefolgt von den Klassen 12aW und 13aSW.

Abschlussfe...
Abschlussfeier_1920_11 Abschlussfeier_1920_11

51 Absolventinnen und Absolventen erhielten mit der Fachhochschulreife an diesem Dienstagnachmittag ihre begehrten Entlasspapiere. Gefolgt von 13 Absolventen mit der allgemeinen Hochschulreife und einem Absolventen mit der fachgebundenen Hochschulreife.
Lange Zeit war nicht klar, ob es überhaupt Veranstaltungen in dieser Größenordnung geben darf, umso mehr freute es Loibl und Schulleiter Oswald Peter, dass sie die Absolventinnen und Absolventen im Rahmen einer „echten“ Abschlussfeier begrüßen durften.
Stellvertretend für alle Gemeindeoberhäupter im Einzugsbereich der Fachoberschule kam Regens Bürgermeister Andreas Kroner zu den Feierlichkeiten und sprach ein Grußwort an die Absolventen. Er ließ es sich dabei nicht nehmen, an beiden Terminen vor Ort zu sein. Kroner richtete seine Worte dabei an einen Abschlussjahrgang, der lange Zeit nicht gewusst hat, ob er überhaupt eine Prüfung schreiben könne: „Trotz den Umständen habt ihr sehr gute Ergebnisse erzielt“ lobt Kroner. Hierfür zollte der Bürgermeister größten Respekt. „Euch stehen alle Türen offen und ihr seid mit eurem Zeugnis gut gerüstet für die Zukunft“ fügte Kroner hinzu.
Eine Videobotschaft hinterließ Landrätin Rita Röhrl und ließ es sich nicht nehmen, den Absolventinnen und Absolventen auf diesem Wege ihren Respekt zu zeigen und ihnen alles Gute für die Zukunft zu wünschen. Auch für sie seien diese Feierlichkeiten so ein Weg, den man nicht gewohnt sei, sagte Röhrl.
Loibl und Peter verglichen in ihrer Laudatio die Schullaufbahn mit einem Autorennen: „12 bis 13 Runden wurden von euch absolviert, und nun dürfen unsere Absolventen die Ziellinie überqueren“. „Eventuell auch mal eine Strafrunde wie beim Biathlon“ fügte der Schulleiter scherzhaft an. Einen großen Unterschied zum Autorennen fand Peter aber doch: Denn dort bleibe die Rennstrecke immer die gleiche. „Eure erste Runde beim Eintritt in die Grundschule wurde noch mit großer Freude gemacht, schon bald in Runde vier wurde das Rennen deutlich schwieriger und anspruchsvoller. An einer Weggabelung musstet ihr euch entscheiden, bis ihr schließlich an der FOS/BOS Regen angekommen seid“ so Loibl und Peter rückblickend.
Auch wenn die letzten Monate schwierig gewesen seien, so hätten die Absolventen sie mit Bravour gemeistert: „Ihr habt bewiesen, dass ihr mit Veränderungen und veränderten Bedingungen zurechtkommt“, hob Loibl hervor. Denn Dinge, die über die zwölf bzw. 13 „Runden“ der Schullaufbahn noch selbstverständlich gewesen waren, wie Präsenzunterricht, waren heuer von einem Tag auf dem anderen nicht vorhanden. Stattdessen gab es Online-Videokonferenzen.
„Am 13. März wurdet ihr zum Boxenstopp nach Hause gerufen, ohne zu wissen, wie lange dieser dauern würde“ erzählte Loibl rückblickend. Dabei waren es vor allem die Lehrerinnen und Lehrer, die sich größte Mühe dabei gegeben hatten, die Absolventen anzuleiten und auf die anstehenden Prüfungen vorzubereiten, um somit die letzten Meter des Rennens und den Berg der Prüfungen zu überwinden. „Alleine die digitalen Kommunikationswege helfen aber nicht, es braucht die richtigen Lehrerinnen und Lehrer, die sich so schnell der neuen Situation angepasst haben und die Schüler, die das Beste aus dieser Situation gemacht haben“ fügt Peter an. Lobesworte gab es nicht nur für die Absolventen und Lehrkräfte, sondern auch für die Eltern der Absolventen: „Ihnen gilt der Dank unserer Schule, dass sie Vertrauen in ihre Kinder hatten und Vertrauen in unsere Schule gesetzt haben“.
Schülersprecher Andreas Mur ließ anschließend die vergangenen zwei bzw. drei Jahre Revue passieren. Auch ein Preis wurde verliehen: Im Wettbewerb „Jugend wirtschaftet“ um den Klaus-Hildebrand-Preis werden besonders gut gelungene Seminararbeiten ausgezeichnet. Den zweiten Platz dieses mit einem Preisgeld dotierten Wettbewerbes eroberte Anna-Maria Heimerl mit ihrer geglückten Hausarbeit zum Thema „Zukunftsträchtiger Branchenmix als Chance für das Fachkräftepotenzial“. Auf den anschließenden Abschlussball, der in den vergangenen Jahren immer in Bodenmais stattfand, musste dieser Jahrgang verzichten.


Die Prüfungsbesten

Lena Sturm, F12aT 1,2; Josef Pichler, F12aT 1,6; Lara Groß, F13aSW 1,7; Tatjana Schwarz, F13aSW 1,7; Anna-Maria Heimerl, F13aSW 1,8; Roland Hilgart, F12aW 1,8; Nina Irschina, F12aS 1,8; Jenny Redinger, F12aW 1,8.

Die Absolventen

Anna-Maria Heimerl, Altnußberg/Geiersthal; Sebastian Schwürzinger, Arnbruck; Andreas Mur, Dominik Wartner, Tom Wartner, alle Bischofsmais; Vanessa Weber, Böbrach; Adrian Brem; Valentina Hutter, beide Bodenmais; Christoph Maier; Tatjana Schwarz, beide Eppenschlag; Christina Trum; Alexander Bachmann; Selina Ercsei; Lara Groß, alle Frauenau; Kevin Kesten, Höhenbrunn; Mirja Weiß; Nina Lang, beide Kirchberg; Simona Penn; Felix Schönhofer, beide Kirchdorf; Marco Schweikl, Langdorf; Theresa Krickl; Anna-Lena Haase; Roland Hilgart; Madeleine Kaufmann; Katharina Lemberger; Laura Wiederer; Felix Bauer, alle Lindberg; Jessica Ashabov; Lisa Kraus; Tatjana Schreiner; Aline Seltsam; Rebekka Wierth; Carina Hagengruber; Dominik Stahl; Anna Stern; Alexandra Strobel; Emilia Kubis; Lukas Schweikl; Kilian Seidl; Lena Sturm; Paula Rossel, alle Regen; Josef Pichler, Regen/Schweinhütt; Hannah Böhm, Riedlhütte; Benjamin Kroner; David Schilterl, beide Rinchnach; Jasmin Grill, Schönberg; Elisabeth Blob, Spiegelau; Julia Engl, Viechtach; Christina Brunner, Zachenberg; Lukas Göstl; Nina Irschina; Tobias Irschina; Alexa Müller; Melanie Schwirzenbeck; Johannes Bohenko; Lukas Haase; Edona Jashari; Jenny Redinger; Eva Seidelmann; Fabian Steiner; Matej Vokác; Samira Keilhauer; Jessica Schedlbauer; Tamara Stadler, alle Zwiesel.

 

Aktuelles

Anmeldungen für das Schuljahr 2021/22

Anmeldung für das nächste Schuljahr sind bereits wieder möglich. Weitere Informationen finden Sie unter Anmeldung.

14-tägige Schulschließung

Von Montag, 12.10.2020 bis Freitag, 23.10.2020 findet an der FOSBOS Regen Distanzunterricht via MS Teams statt. Details entnehmen Sie bitte dem Beitrag auf der Startseite.

Elternversammlung und Elternsprechtag

Wir laden Sie herzlich zur Elternversammlung am 12.10.2020 und zum Elternsprechtag am 30.11.2020 ein. Beide Veranstaltungen beginnen um 18:30 Uhr.

Direktbus Viechtach - Teisnach - FOS

Seit dem Schuljahr 2020/21 fährt ein Direktbus - weitere Infos erhalten Sie direkt bei der Anmeldung.

Office365 für Schüler

Unsere Schüler erhalten einen kostenlosen Zugang zu Office365 Education mit Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Access, Microsoft Teams sowie zusätzlichen Klassenzimmertools.

 

 

Trailer

Deine Möglichkeiten an der FOSBOS Regen

MarkeFOSBOS

Logo blau mit Claim 300 dpi




 

Zum Seitenanfang